Die Einleitung zur Suchmaschinenoptimierung – SEO Basics

Hintergrundwissen 101

Was bedeutet der Begriff „Suchmaschinen-Optimierung“?

SEO (Engl. Search Engine Optimization = Suchmaschinenoptimierung) bedeutet eine derartige Bearbeitung einer Webseite und deren Verknüpfungen, die garantieren, dass diese Webseite leicht in den Suchergebnisseiten von Suchmaschinen wie Google gefunden werden kann.

Die Geschichte des SEO reicht bis in die 90er Jahre zurück, als Suchmaschinen zum ersten Mal in Verwendung traten. Heutzutage ist die Suchmaschinenoptimierung wesentlicher Bestandteil vieler  Marketingstrategien und eine konstant wachsende Branche.

 

Basics Suchmaschinenoptimierung

 

Je höher die eigene Website steht, desto mehr Menschen sehen sie. Dies ist besonders für lokale Unternehmen wichtig, weil diese nicht immer durch Fernseh- oder Zeitungswerbung auf sich aufmerksam machen können (größtenteils deswegen, weil diese Formen des Marketings heutzutage so ineffektiv sind) und kreativ werden müssen. Neben ausgefallenen Marketinggags, neigen sich die Möglichkeiten, wie lokale Unternehmen mit gutem Return on Investment, tatsächlich die Aufmerksamkeit Ihrer Kunden gewinnen können,  schnell dem Ende zu.

SEO ist da deswegen so genial, da man sich aktiv dort positioniert, wo Kunden bereits nach dem eigenen Service/ dem eigenen Produkt suchen:

In den natürlichen Suchergebnissen von Suchmaschienn wie Google, Bing, YouTube und co.

Aus welchen Bestandteilen setzt sich die SEO zusammen?

Sie besteht aus Onpage SEO, Offpage SEO und SEM. Unter „Onpage SEO“ versteht man eine Umgestaltung der Webseite, die das Finden dieser Seite erleichtert. Dazu gehört die Platzierung solcher Begriffe, die potenzielle Kunden für die Suche nach Produkten der Firma verwendet werden, an richtigen Stellen. Als „richtige Stellen“ gelten dabei alle Überschriften, Metatexte, der Anfang und das Ende der Absätze usw. Die „Offpage SEO“ ist eine besondere Art der SEO, die sich nicht auf den Inhalt der Webseite selbst, sondern auf deren Verknüpfungen mit vertrauenswürdigen Seiten konzentriert. Das ist darauf zurückzuführen, dass im Internet diejenige Webseite als vertrauenswürdig angesehen wird,die von anderen vertrauenswürdigen Webseiten empfohlen wird. Und „SEM“ ist derjenige Teil der Suchmaschinenoptimierung, der sich mit Einblendung der direkten Werbung für die jeweilige Webseite im Internet beschäftigt. Das Recht, hier und dort eingeblendet zu werden, wird bei den Betreibern der Suchmaschinen direkt gekauft.

Online Marketing Basics 101 - Weblink24

Was muss bei der Onpage SEO unbedingt berücksichtigt werden?

In erster Linie das Alter und die Interessen der potenziellen Kunden. Denn wenn man im Klaren darüber ist, für wen man eine Seite bearbeitet, weiß man auch, welcher Content dort platziert werden muss und welche Suchbegriffe potenzielle Kunden verwenden werden, wenn sie nach den Produkten der jeweiligen Firma suchen. Nicht weniger wichtig ist, dass der Inhalt der Webseite verständlich und interessant geschrieben ist. Denn wenn der Content grammatische Fehler enthält oder qualitativ minderwertig geschrieben wird, wird das von Suchmaschinen bestraft und von Besuchern auch. Wichtig ist auch, dass Wörter nicht getrennt werden, damit ihr Sinn nicht verloren geht. Und genauso wichtig ist es, dass Wörter nicht zu lang sind.

Was ist wichtig bei der Offpage SEO?

Vor allem, dass Verknüpfungen nur zu vertrauenswürdigen Seiten hergestellt werden. Andenfalls läuft man der Gefahr, die Popularität der eigenen Seite nicht zu heben, sondern zu senken. Außerdem ist auch zu berücksichtigen, für welche Seiten sich potenzielle Kunden der eigenen Firma interessieren könnten. Denn Letzteres erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass wirklich Interessierte auf die eigene Seite verwiesen werden.

Vorsichtsmaßnahmen beim SEM

 

SEO

Direkte Werbung sollte man nur bei seriösen und bekannten Suchmaschinenanbietern bestellen. Außerdem muss man auch da berücksichtigen, welche Seiten potenzielle Kunden der eigenen Firma am häufigsten besuchen. Dabei sollte der genaue Inhalt der Werbung dem Geschmack der meisten potenziellen Kunden entsprechen, weil sie sonst ihre Wirkung verfehlt.

Wen sollte man mit dem Optimieren der eigenen Webseite beauftragen?

Am besten eine Firma, die sich auf die Suchmaschinenoptimierung spezialisiert. Wenn Sie sich die Mühe ersparen möchten oder einfach keine Zeit haben, so können Sie einen SEO-Berater, Spezialisten oder Agenturen um Hilfe bitten. Mitarbeiter der SEO-Firmen kennen nämlich alle Tricks, die man bei der SEO anwenden muss, damit die jeweilige Seite wirklich sichtbar wird und seinem Besitzer neue Kunden beschert. Beachten Sie jedoch, dass dieser Weg teurer wird. 

 

Ist es möglich SEO selbständig zu lernen?

Wenn Sie SEO selbst erlernen möchten, so sollten Sie daran denken, dass es viel kreative, technische und analytische Arbeit erfordert. Es gibt viele Techniken mit unterschiedlichen Zielen, der Hauptpunkt bleibt jedoch immer derselbe – zu den höchsten Ergebnissen in der organischen Suche zu gehören.

Einfach gesagt geht es bei SEO darum, die richtige Website für die richtigen Leute zu betreiben.

Dabei geht es nicht nur um eine perfekte Struktur oder einen technischen Aufbau der Website. Ihr Webauftritt muss mit qualitativ hochwertigen, optimierten Inhalten bieten, der auf die Bedürfnisse Ihres Publikums zugeschnitten ist. Stellen Sie sicher, dass Ihr Inhalt gut genug ist, um auch von anderen Websites verlinkt zu werden. Dies ist die kostengünstigste Option, sich selbst in den organischen Suchergebnissen weiter nach vorne zu bringen, ohne das Insider-Wissen der SEO Branche erlernen und stetig auffrischen zu müssen.

SEO ist eine komplexe Disziplin, die Ihre volle Aufmerksamkeit erfordert. SEO entwickelt sich ständig weiter, so dass Sie und Ihre Website, mit den ständigen Änderungen, andauernd Schritt halten müssen.

Suchmaschinen wie Google, Bing, Yahoo! und andere indizieren Websites, um eine Reihenfolge basierend auf verschiedenen Ranking-Algorithmen zu erstellen. Können wir diese Algorithmen identifizieren? Ja und nein.

Google verwendet mehr als 200 Rankingfaktoren. Wir kennen viele von ihnen: Inhalte, Backlinks oder technische Dinge wie Geschwindigkeit der Website. Viele werden aber als Geheimnis gehütet.

Warum sind Top-Ergebnisse wichtig?

Suchmaschinen werden von Internetnutzern verwendet, wenn sie nach etwas suchen. Und du willst das „Etwas“ sein, nicht wahr? Es ist egal, ob Sie jetzt ein Produkt verkaufen, eine Dienstleistung anbieten, oder ein Blog schreiben möchten. Die Optimierung der Suchmaschinenergebnisse ist ein Muss, wenn es um kostengünstige Kundengewinnung geht, oder Sie einfach nur wichtige Informationen verbreiten wollen.

Höhere Rankings bedeuten einen höheren Traffic.

Etwa 80% des Suchvolumens münden in einem Klick auf ein organisches Suchergebnis.

Um es auf den Punkt zu bringen: Wenn Sie mit Ihrer Website Erfolg haben möchten, so sollten Sie SEO unbedingt nutzen, um kostenlosen Traffic auf Ihre Seite zu bekommen.

Wie kann ich SEO lernen? Benötige ich Hilfe von jemandem?

Sie müssen viel lernen und üben. Das Gute ist, dass Sie im Internet eine Unmenge an Informationen kostenlos finden. Darüber hinaus können Sie verschiedene Kurse oder Webinare besuchen, die regelmäßig von Experten veranstaltet werden.

 

admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.